25. April 2014

Lady Helmchen


Wenn man Leute fragt, warum sie keinen Fahrradhelm tragen, gibt es oft zwei Hauptgründe: Eitelkeit und Faulheit. Naja und weil es die Frisur platt macht vielleicht noch. Ich war bis jetzt Unterstützer aller drei Punkte. Aber nachdem ich vor den Semesterferien fast über den Haufen gefahren wurde, hab ich mir ein bisschen Gedanken gemacht und finde alle drei Punkte ziemlich nichtig im Vergleich zum eigenen Leben. Soweit muss es natürlich nicht zwangsläufig kommen, aber ich habe mich trotzdem entschieden, ab jetzt unter die Helmträger zu gehen.

Und nicht nur das, ich habe beschlossen, den Helm zu meinem neuen Trendaccessoire zu machen und ihn mit Stolz zu tragen. Also einen Helm mit guter Bewertung gekauft und indiviuell an mich angepasst (angemalt). Wer sich mir anschließen will, dem bemale ich seinen Helm auch gerne, denn ich fühle mich seitdem viel sicherer auf dem Fahrrad und will der "Helme sind hässlich und komisch"-Mentalität ein Ende setzen! Ich mag meinen.
Danke an der Stelle an Gregor, dessen Helm ich so cool fand, dass ich mich anschließen wollte.

Meiner ist übrigens von der Marke Bell und angeblich super lebensrettend. Ich hoffe ich muss das nicht testen. Auf die Helme, fertig los!

11. April 2014

DIY Tardis Schränkchen

Ich hab beschlossen mal ein paar meiner kleinen Bastelprojekte zu posten und hier ist eines davon: 
Mein kleiner Tardisschrank. Ursprünglich war das mal eine Kinder-Werkzeugkiste, aber sie war viel zu cool um im Keller zu stehen. Also abgeschliffen, ausgeräumt und neu gestrichen. 
 Macht sich super neben der Tardis Spardose. :)

I decided to post a few of my little crafting projects and here is one of them:
My little tardis cupboard. Original it was a tool kit for children, but it was way to cool to
stay in the basement. So I grinded it and painted it new.
Looks nice next to my tardis saving box. :)

3. April 2014

Kinorückblick März


Wieder ein Monat vorbei und diesmal hab ich ihn wirklich intensiv für Kinogänge genutzt, da ich so viel gerne sehen wollte! Und zum Glück hab ich tolle Freunde (und meine Mama) gefunden, die mich dabei begleitet haben. Der Reihe nach:

The Wolf of Wall Street.

ENDLICH hab ich es geschafft ihn noch zu sehen! Nachdem ich mir die Oscar Verleihung angesehen hatte, musste ich unbedingt wissen, ob er zurecht leer ausgegangen ist. Also schaute ich ihn mir mit Kerstin an und wir stellten fest: Leo ist grandios, aber es wird defintiv zu viel geflucht und spätestens bei der Sturmflut im Mittelmeer waren wir doch etwas skeptisch. Für meinen Geschmack zu viel Drogenverherrlichung und Fraunverachtung, aber ein großartiger DiCaprio, besonders in seinem finalen, katastrophalen Drogenrausch!

August: Osage County

Luisa und ich waren doch etwas von dem leeren Kino geschockt, aber dass die wertvollen Filme oft missachtet werden, ist ja nichts Neues. Ein GENIALER Cast, der uns regelmäßig zu Freudenquietschen animierte und eine Geschichte, die trotzt des sehr beschränkten Raumes, auf dem sie spielt, so viele unvorhergesehende Wendungen, Spannungen und Emotionen beinhaltet: Wow.
Mein Favorit diesen Monat und absolute Empfehlung. Benedict Cumberbatch!

The Grand Budapest Hotel

Sascha und ich dachten erst, dass er hier nicht läuft, aber zum Glück kam er mit Verspätung doch noch und so hatten wir dank Wes Andersen seinen großartigen Kinonachmittag, irgendwo zwischen 20er Jahre Stummfilm und buntem Wahnsinn. Wer den Regisseur mag, der wird The Grand Budapest Hotel lieben, sein skuriller Stil ist einfach einmalig. Und wieder ein unfassbar guter Cast. Yay!

The Book Thief

Meine Mama wollte ihn gerne sehen, ich war nicht soooo wild drauf, wurde aber positiv überrascht. Für einen Film, der im 2. Weltkrieg spielt, ist er wirklich sehr einfühlsam und schafft es zu berühren, ohne dass grausame Bilder und Kämpfe gezeigt werden, es geht viel mehr um den Alltag eines Mädchens zu dieser Zeit und der Tod als Erzähler schafft nochmal einen ganz anderen Blickwinkel. Sehr schön und sehr traurig.

Der April kann kommen, die Liste ist schon wieder lang!

1. April 2014

Wanderlust

In den letzten 5 Tagen machte ich eine kleine Rundreise durch Bayern und Österreich. Los gings Donnerstag in Regensburg, Freitag München, Samstag gings nach Österreich, auf eine wunderschöne Hochzeit in Tirol und Montag gings nach Zwischenstopp in Innsbruck wieder heimwärts. Sommerliche Temperaturen, gigantische Aussichten und mein toller Weggefährte machten das Ganze zum richtigen Urlaub. Hier ein paar Bilder :)


The last 5 days I spent on a little trip through Bavaria and Austria. I started on Thursday with Regensburg, continued on Friday in Munich, met my beloved and together we made our way to Austria, visited a beautiful wedding in Tirol and after a stop in Innsbruck on Monday we went back home. Summery temperatures, amazing views and my lovely companion made it a great journey.
Here are a few pictures.