7. Dezember 2014

Lemon Glazed Muffins (fruktose- und laktosefrei)



 Hallo ihr Lieben!
Es ist der zweite Advent und damit startet die zweite Runde vom Adventskränzchen! Heute ist das Thema Rezepte und da ich fruktose- und laktoseintolerant bin, ist mein Rezept natürlich auch darauf abgestimmt.
 Also wer sich immer fragt: "Was kannst du denn überhaupt noch essen???" 
Diese Muffins zum Beispiel. Und die sind saulecker, auch von "Normalessern"getestet und für gut befunden.

Zutaten:

Für 12 Muffins:
2 Tassen gemahlende Mandeln
1/2 Tasse Traubenzucker
2 Teelöffel Backpulver
4 Eier
1/4 Tasse Rapsöl
1 Esslöffel frische Zitronenschale
2 Teelöffel Zitronenaroma
1 Brise Salz

Glasur:
1/2 Tasse Traubenzucker
2 Teelöffel Speisestärke
4 Teelöffel frischen Zitronensaft
1 Esslöffel Wasser
1 Teelöffel frische Zitronenschale
evt. Lebensmittelfarbe


1. Alle Zutaten für den Teig zusammenrühren
2. Bei 150°C ca. 25 min in den Backofen bei Ober-Unterhitze
3. Während die Muffins abkühlen die Glasur vorbereiten (wird schnell fest)
4. Drüber damit, kaltwerden lassen, genießen.


Hinweis für Fruktoseintolerante: 
Mandeln enthalten Saccharose und sind damit auch nicht ideal. Ich reagiere allerdings immer sehr extrem und zwei Muffins hintereinander gingen ohne große Beschwerden. Wenn ihr Haselnüsse besser vertragt, könnt ihr es auch damit mal probieren. Wie immer: Nicht übertreiben.

Die Muffins kann man auch super einfrieren!

PS: Ein weiteres leckeres fruktosfreies (von mir probiertes) Rezept gibts heute bei
Rebecca von rehlein backt: Superduper Schokodonuts! Mitohne Fruktose.


Hier gibts die Rezepte der anderen Adventskränzchen-Mädels:



♥ 

It's the second Advent and the second week of Adventskränzchen! Today's topic is "recipes" and because I'm fructose- and lactoseintolerant my recipe is of course fructose-and lactosefree! So if you ask yourself: 'What can you actually eat??' These muffins for example. They are deeeeelicious, proven by my normal eating roommate.

 Ingredients:

Muffins:
2 cups almond flour
1/2 cup powdered dextrose/glucose
2 teaspoons baking powder
1/4 teaspoon salt
4 large eggs
1/4 cup canola oil
1 tablespoon fresh lemon zest
2 teaspoons lemon extract

Glaze:
1/2 cup powdered dextrose/glucose
2 teaspoons cornstarch
4 teaspoons fresh lemon juice
1 tablespoon water
1 teaspoon fresh lemon zest


Directions:
  1. Preheat oven to 300 degrees F./ 150°C
  2. Combine the almond flour, dextrose, baking powder and salt. Mix well.
  3. Add the eggs and then stir in canola oil, 1 tablespoon lemon zest and lemon extract.
  4. Fill each muffin cup about 2/3 full with batter. Bake for 20 minutes, or until center of tops of muffins are set.
  5. While muffins are cooling, prepare the glaze. Mix everything and put it on the muffins. Finished!

Note for fellow fructose intoleranz people: 
Almonds contain saccharose so it's not ideal and you may have problems when you eat too much. I can enjoy 2 muffins together without problems, but more is too much. Be careful and try how much works for you :)

Original recipe from www.deliciousasitlooks.com

 ♥ 

 Anni

Kommentare:

  1. Willkommen im Club: Ich bin auch fructose- und mittlerweile auch laktoseintolerant.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, dann macht das Rezept ja sogar im Adventskränzchen schon Sinn! Hoffe du verträgst sie gut, falls du sie nachbackst :)

      Löschen
  2. Ich bin auch ein Laktosebehindi und freue mich sehr über das Rezept. :-)
    Liebe Grüße,
    Marie <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lakotsebehindi :D Viel Spaß beim Backen, ich kann deine leider nicht testen, aber sie sehen super lecker aus :)

      Löschen
  3. "Nicht übertreiben" ;) Ein süßer Ratschlag, an den ich mich mal halten sollte. Bei so leckeren Muffins gibt's bei mir kein Halten leider :)

    Liebe Grüße
    Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D Ja das nicht übertreiben war eigentlich auf die Fruktose bezogen, aber kann man gerne in allen Lebenslagen anwenden :D

      Löschen
  4. Finde das super , dass dein Rezept Laktosefrei ist :) Ich liebe Zitrone & kann von Zitronenkuchen & Co nie genug bekommen :D Und deine Muffins sehen einfach nur köstlich aus!

    AntwortenLöschen